auf der Suche nach mir selbst

Archiv für Juli, 2012

Geschützt: Trigger #1

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Advertisements

Neuer Versuch

Ich vermisse das Bloggen. Und trotzdem komme ich nicht mehr richtig rein.
Die Freiheit ist mir abhanden gekommen. Die Freiheit, das zu schreiben, was ich will und denke. Denn immer wieder denke ich dann darüber nach, wer das dann wohl lesen könnte, und ob er vielleicht enttäuscht von mir ist, weil es mir immer noch nicht besser geht. Weil ich meinen Weg immer noch nicht gefunden habe.
Oder dass ich zu viel herumjammere, dass es mir schlecht geht, und dann Leute mitlesen, die noch viel schlimmer dran sind als ich, dass ich nur Luxusprobleme habe oder mir alles selber einrede.
Und mir ist noch eine weitere Freiheit verlorengegangen, die Freiheit der Themenvielfalt, ich habe fast nur noch über meine psychischen Probleme geschrieben und das finde ich sehr schade, denn eigentlich sollte dieses Blog ein Raum werden, wo ich mich entfalten kann, zu allen Themen, die mich möglicherweise interessieren. Dafür muss ich wohl auch erst einmal wieder den Mut fassen, und mich nicht schämen für meine Interessen, oder Angst haben, dass ich vielleicht Abonnenten verschrecke.

Ich habe mir überlegt, Passwörter auf manche Artikel zu setzen.
Eins für persönliche Texte, wo sehr viel über mich und mein reales Leben durchscheint, und das werde ich nur an die vergeben, denen ich einigermaßen vertrauen kann oder mit denen ich schon ein bisschen länger Kontakt habe. Fragt aber gerne nach, ich möchte niemanden so abschrecken, dass ich hinterher ganz ohne Leser dastehe.
Und eins für potenziell triggerndes Material, Texte, wo meine Essstörung sehr laut wird, evt auch Fotos von Selbstverletzungen. Ich möchte niemanden ohne seinen eigenen Wunsch damit konfrontieren, dennoch habe ich manchmal auch das Bedürfnis, nicht allein damit zu sein. Aber hier kann jeder selber entscheiden, ob er das Passwort haben möchte oder zu seinem eigenen Schutz lieber darauf verzichtet.

Ich würde mich sehr über Meinungen und Anfragen freuen und hoffe einfach mal, dass überhaupt noch jemand mitliest, so lange, wie ich schon nicht mehr aktiv war.
Liebe Grüße an die, die noch übrig sind.